Sprache:de
 
 

\

\

Ortsteil Kreblitz

Gemeindeteil: ohne
Lage: Kreblitz ist ein lang gestrecktes Dorf, 5,5 km von Luckau entfernt, das mit dem Westteil an die Berste stößt.
Namenserklärung:  unbekannt
Frühere Schreibweisen:  Crawelitz, Kreweliez, Krewelicz
Erste urkundliche Erwähnung: Kreblitz wird urkundlich Mitte 1228 erstmalig als „Crawelitz“ erwähnt. „Kreweliez“ wird es 1417 in einer Urkunde genannt. Damals belehnte der Landvogt Hans von Polenz die Luckauer Möller mit der Gerichtsbarkeit zu „Kreblitz“, 1532 Landvogt Graf Schlick die Kikepusch mit 5 Hufen in „Krewelicz“.
Einwohnerzahl:  164 (Stand: 09.09.2014)
Geschichte: Seit dem zeitigen Mittelalter ist die Kirche Mittelpunkt des Dorfes. Sie ist ein für unsere Gegend typischer Feldsteinbau, der trotzdem seine Besonderheiten aufweist. Die Ecken bestehen aus Raseneisenstein, einem Wiesenerz, das im Boden entstanden ist. Bedenklich ist die starke Verwitterung dieses Materials und ein baldiges Eingreifen wäre hier wichtig. Eine Inschrift von 1414 belegt, dass mindestens in diese Zeit und davor der Bau zu setzen ist. Später wurde der Turm an der Westseite angebaut. Die Inneneinrichtung, besonders der barocke Kanzelaltar, ist in seiner historischen Folge gut erhalten. Die für 700 Taler 1836 errichtete Orgel befindet sich in einem tadellosen Zustand.
 Ortsvorsteher: siehe hier
im Internet: www.kreblitz.de  
 
 
 
\