Sprache:de
 
 

\

\

Ortsteil Gießmannsdorf

Gemeindeteil: ohne
Lage: Gießmannsdorf liegt an der B96 zwischen Luckau und Golßen.
Namenserklärung: unbekannt
Frühere Schreibweisen: unbekannt
Erste urkundliche Erwähnung: Die erste urkundliche Erwähnung von Gießmannsdorf fällt auf das Datum 04. März 1347 als „Gisel­beckezdorf“. Es gehörte der Herrschaft derer von Dahme. Am 29. April 1527 wurde in einer Urkunde der Ort „Gismerstorf“ genannt. Gießmannsdorf war ein Gutsdorf.
Einwohnerzahl:  208 (Stand: 09.09.2014)
Bau: historisch: eine im 14 Jh. entstandene Feldsteinkirche
aktuell: ein voll erschlossenes Wohngebiet mit 37 Einzelgrundstücken
Kultur: jährlich stattfindende Traditionsveranstaltungen wie Fastnacht, Dorffest, Kirmestanz und Adventsfeiern,
im Ort ansässiger Posaunenchor, Kirchengemeinde (ev.) mit Aktivitäten für Christenlehrekinder bis zu Seniorenveranstaltungen
Freizeit / Sport: freiwillige Feuerwehr / Jugendfeuerwehr mit ca. 40 Kameraden, Sportverein mit ca. 80 Mitgliedern mit dazugehörigem neuen Sportplatz und Dorfgemeinschaftshaus, Jugendclub
Kinder / Jugend:

Der Ortsteil Gießmannsdorf hat einen Kindergarten mit einer maximalen Kapazität von 30 Kindern

http://www.giessmannsdorf.de/kita-waldwichtel(2).html

Ortsvorsteher:  siehe hier
Internet:

www.giessmannsdorf.de


 

 
 
 
\