einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sprache:de
 
 

\

\

Aktueller Sachstand / Lage zum Coronavirus für den Bereich Dahme-Spreewald und Luckau

Stand: 30.03.2020, 10.40 Uhr

Alle Änderungen an einem Tag werden in rot markiert und nach 24h in schwarz hinterlegt.

Werte Bürgerinnen und Bürger,

um Verunsicherungen vorzubeugen und Sie auf dem aktuellen Sachstand zu halten, finden Sie hier alle wichtigen Informationen für Luckau bzw. für den Landkreis Dahme-Spreewald (LDS) auf der Homepage des Landkreises HIER. Dort finden Sie auch die Nummern der Bürgertelefone des Landkreises, des Landes Brandenburg und des Bundesministeriums für Gesundheit. Sehr zu empfehlen ist auch die Seite des Koordinierungszentrum Krisenmanagment des Landes Brandenburg.

Wir bitten Sie nur offizielle Informationen und Änderungen zu beachten. Wir werden diese Seite möglichst regelmäßig aktualisieren. Auch bitten wir angesichts der Flut von neuen Informationen, Anweisungen und Allgemeinverfügungen zu entschuldigen, dass es nicht ganz einfach ist, jede Frage zu jedem Zeitpunkt in der gewünschten Qualität zu beantworten. Korrekturen getroffener Aussagen und Festlegungen sind jedoch nach Lageentwicklung stets garantiert.


Die Polizei und das Ordnungsamt haben eine Bitte: Bitte reduzieren Sie auch bei dem schönen Wetter Ihre Kontakte auf ein notwendiges Minimum und vermeiden Sie in den Gartensparten oder zu Hause Gartenpartys oder Grillfeten. Auch bitten wir zu beachten, dass derzeit die Waldbrandgefahrenstufe 4 herrscht und somit besondere Vorsicht geboten ist. Sollten Sie Verstöße feststellen und ein Ansprechen zu keinem Erfolg führen, bitten wir Sie bei größeren Veranstaltungen bzw. Gruppen (ab 6 Personen) sofort die Polizei unter Tel.: 110 zu informieren. Ansonsten ist auch das Ordnungsamt der Stadt Luckau am Wochenende über die Nummer des Bereitschaftsdienstes zu erreichen und im Dienst.


 

Schule / Kita

Information zum Umgang mit Elternbeiträgen und Essengeld in kommunalen Kindertagesstätten (hierzu zählt auch der Hort)

Bitte sehen Sie von Anträgen und Nachfragen zu möglichen Erstattungsansprüchen von Elternbeiträgen und Essengeld ab. Mit Blick auf eine möglichst unbürokratische Handhabung  verzichtet die Stadt Luckau in dieser Angelegenheit grundsätzlich auf eine Antragstellung.

Grundsätzlich für alle Eltern/Personensorgeberechtigten, für deren Kinder aufgrund der Schließungsvorgaben des Landes Brandenburgs ab dem 18.03.2020 - für einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen - keine Betreuung in einer kommunalen Kindertagesstätte erfolgen darf, setzt die Stadt Luckau den Elternbeitrag sowie den Kostenbeitrag für die Versorgung mit Mittagessen (Essengeld) automatisch für einen Monat (voraussichtlich April 2020) aus.

Über die konkrete Verfahrensweise, auch mit Blick auf die Anordnung weiterer Schließzeiten über den 19. April 2020 hinaus, werden Sie zum gegebenen Zeitpunkt informiert.


Informationen zum Notfall-Kinderzuschlag

Die Bundesregierung will Familien mit Einkommenseinbußen wegen der Corona-Krise unter die Arme greifen. Das Kabinett hat dafür am Montag ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht. Danach sollen Familien leichter einen Kinderzuschlag beantragen können. Wie Sie den Kinderzuschlag erhalten und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen.

Die Bundesregierung will Familien mit Einkommenseinbußen wegen der Corona-Krise ebenfalls unterstützen. Ab dem 01.04.2020 soll es eine zusätzliche finanzielle Unterstützung für Eltern geben, die zwar arbeiten, aber deren Einkommen nicht oder nur knapp für den Lebensunterhalt der gesamten Familie langt. Pro Kind kann der Kinderzuschlag monatlich bis zu 185 Euro betragen. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend oder direkt HIER.


Notbetreuung

Seit dem 18.03. findet der Notbetrieb für die Kitas und Schulen bis zur 6. Klasse voraussichtlich bis zum 19.04.2020 statt. Sollten Sie zukünftig eine Notbetreuung benötigen und auch anspruchsberechtigt sein, finden Sie H I E R einen A N T R A G. In diesem sind alle notwendigen Voraussetzungen benannt. Bitte senden Sie das Schreiben per E-Mail für

- Kita-Kinder (ausgenommen Hort), für Grundschüler der 1.- 6. Klasse inkl. Hort an: stadt@luckau.de oder

werfen Sie das ausgefüllte Dokument in den Briefkasten des Rathauses der Stadt Luckau (für Kita), oder für die Schulkinder in den Briefkasten der Grundschule.

Der durch die Stadt Luckau organisierte Fahrdienst in die Kitas Gießmannsdorf und Uckro ist seit dem 17.03. komplett eingestellt. Die regulären Fahrpläne der RVS gelten weiterhin unverändert.

Eltern/Personensorgeberechtigte von Schul-/Hortkindern sollten bitte daran denken, dass Mittagessen abzubestellen (in den Kitas erfolgt die Essenbe-/bzw. abbestellung zentral).

Pressemitteilung der Landesregierung


Öffentliche Einrichtungen / Jugendclubs

Das Rathaus ist bis auf Weiteres telefonisch Montag und Mittwoch 09 – 12 Uhr, Dienstag 09 – 12 und 14 – 18 Uhr, Donnerstag 09 – 12 und 14 – 16 Uhr, Freitag 09 – 11 Uhr sowie per E-Mail zu erreichen und bleibt für den Besucherverkehr geschlossen. In dringenden, unaufschiebbaren Fällen besteht die Möglichkeit, nach vorheriger telefonischer Terminabsprache die Mitarbeiter/innen persönlich im Rathaus aufzusuchen. Die Anmeldung erfolgt nach bestätigtem Termin im Servicebüro.

Sollten Sie Hinweise haben, nutzen Sie bitte den Maerker auf unserer Homepage.

Das Museum und die Bibliothek sind dem 18.03. bis vorerst 30.04.2020 geschlossen und alle öffentlichen Veranstaltungen in der Kulturkirche abgesagt. Nach telefonischer oder Rücksprache per E-Mail ist der Tausch von Medien in der Bibliothek möglich.

Alle Ausschüsse der Stadt Luckau, die Beratung der Ortsvorsteher sowie sämtliche Ortsbeiratssitzungen fallen ab sofort bis mind. 19.04.2020 aus.

Alle Jugendclubs der Stadt Luckau sind ab sofort, bis vorerst 30.04.2020 geschlossen. Die Gemeindezentren, Sportplätze und das Lückkids sind seit dem 18.03.2020 bis vorerst 30.04.2020 geschlossen. 

Die Sprechtage der Polizei finden bis auf Weiteres nicht im Rathaus statt.


Geschäfte und Handel

Das öffentliche Leben in Brandenburg wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus weiter eingeschränkt. Ziel ist weiterhin die Eindämmung der Erkrankung unter Offenhaltung wichtiger Versorgungsbereiche. Nachfolgende Regelungen treten ab Montag, den 23.03.2020, in Kraft und gelten für vorerst 2 Wochen, also bis zum 5. April 2020, 24 Uhr.

Geöffnet bleiben:

Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und LieferdiensteGetränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Der Betrieb von Gaststätten und Restaurants ist nur im Rahmen von Liefer- und Abholservice mitnahmefähiger Speisen möglich. Sitzmöglichkeiten/ Speiseräume sind somit unzulässig. Handwerker und andere Dienstleister (keine Verkaufsstellen, z. B. die Werkstatt in einem Autohaus darf weiterhin betrieben werden, der Showroom muss jedoch geschlossen werden) können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen.

Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen gem. Empfehlung des RKI. Bitte regeln Sie z. B. klar, wie viele Menschen gleichzeitig in Ihrem Geschäft sein dürfen, um die Vorschriften einzuhalten. Alle weiteren Kunden müssen dann z. B. vor dem Geschäft warten. Ein Merkblatt finden Sie HIER.

Einrichtungen des Gesundheitswesens (z.B. Krankenhäuser, Arzt- und Zahnarztpraxen, Praxen sonstiger medizinischer Berufe, Apotheken, Gesundheitshandwerk und –einzelhandel, Einrichtungen der ambulanten Pflege, sonstige ambulante Einrichtungen) bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.

Weiterhin wurde das Sonntagsfahrverbot für LKW bis auf Weiteres aufgehoben und auch Ladenöffnungen sind an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 18 Uhr zulässig.

Alle anderen Bereiche sind für den Publikumsverkehr zu schließen. Das betrifft u. a.:

- Bars, Clubs, Diskotheken, Schankwirtschaften, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
- Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen
- Übernachtungen zu touristischen Zwecken sind untersagt
- Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen
- Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten
  (In- und Outdoor), Spielhallen
- Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
- der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm-, Frei-
   und Spaßbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios und ähnliche Einrichtungen
- alle weiteren, nicht zuvor genannten Verkaufsstellen des Einzelhandels
- Spielplätze und Spielflächen

Auch Gottesdienste sind nicht mehr gestattet (siehe Veranstaltungen).

Ausnahmen können über den Landkreis Dahme-Spreewald beantragt werden.

Die Einhaltung vorgenannter Anweisungen wird durch die Polizei- und Ordnungsbehörden überwacht.

Die Rechtsverordnung des Landes finden Sie HIER.

Informationen für klein- und mittelständische Unternehmen zum Thema Soforthilfe, Fragen zu Kurzarbeit, Steuerrecht und vieles mehr finden Sie HIER.

Informationen zum Thema Tourismus finden Sie HIER.


Veranstaltungen

Eine Bitte vorab: Bitte befolgen Sie diese Informationen um weitere und härtere Einschränkungen zu vermeinden, wie sie derzeit in ersten Bundesländern oder Ländern durchgeführt werden! Vermeiden Sie auch Gruppenzusammenkünfte wie beispielsweise im Lagapark.

1.)  Es werden sämtliche Veranstaltungen der Stadt Luckau vorerst bis zum 30.04.2020 abgesagt. Hierzu zählen auch alle Osterfeuer. Veranstaltungen Dritter in Einrichtungen oder Gebäuden der Stadt Luckau (z.B. Sporthallen, Kulturkirche, Capitol, Schlossberg) werden untersagt. Beides gilt unabhängig einer möglichen Teilnehmeranzahl.

2.) Verboten sind seit 18.03.2020 bis auf Weiteres Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen. Weiterhin sind Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften untersagt.

3.) Alle Veranstaltungen/Gruppen ab 3 Personen werden untersagt, egal ob im öffentlichen Raum oder zu Hause. Ausgenommen hiervon ist die Familie/WGs in der Wohnung oder im öffentlichen Raum. Der Kontakt zu anderen Menschen ist auf ein Minimum zu beschränken und ein Abstand zu fremden Personen von mind. 1,5 m einzuhalten. Weitere Informationen finden Sie HIER.

Was ist z.B. erlaubt?
- ich gehe mit meinem Hund Gassi,
- ich gehe einkaufen, zum Arzt oder auf Arbeit,
- ich gehe mit meinem Partner joggen,
- ich gehe mit meinem Partner, dem Hund und dem Kinderwagen in den Laga-Park spazieren

Bestattungen

Bestattungen sind nur im engsten Familienkreis zulässig. Besucher oder weitere Dritte Personen sind unzulässig. Es empfiehlt sich durch Aushang hierauf noch einmal hinzuweisen.

Alle Anwesenden sind in einer Anwesenheitsliste zu erfassen. Die Liste muss mindestens die folgenden Angaben enthalten: Vor- und Nachname, vollständige Anschrift und Telefonnummer. Sie ist für die Dauer von 4 Wochen nach der Trauerfeier aufzubewahren und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vollständig auszuhändigen.

Hochzeiten

Hochzeiten finden weiterhin statt. Gäste sind nicht zuzulassen. Eine Ausnahme gilt nur für betreuungspflichtige Kinder der bzw. eines der Eheschließenden, sofern eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann. Sofern die Eheschließenden wünschen, dass Trauzeugen anwesend sind, muss die Eheschließung verschoben werden.


Reiserückkehrer

Alle Reiserückkehrer aus Risikogebieten dürfen 14 Tage Kitas, Schulen, stationäre medizinische Einrichtungen, Einrichtungen der Pflege und Eingliederungshilfe nicht betreten: Ausgenommen hiervon sind Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Katastrophenschutz sowie sonstige vergleichbare Berufsgruppen sowie Behandlungsbedürftige. Die internationalen Risikogebiete oder besonders betroffenen Gebiete in Deutschland finden Sie unter www.rki.de

Mit Stand 28.03.2020 sind offiziell Risikogebiete:

Ägypten: ganzes Land
Italien
Iran
China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
Frankreich: Île-de-France und Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)
Österreich: Bundesland Tirol
Spanien: Madrid
Südkorea: Daegue und die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York

Diese Informationen basieren auf das Robert Koch-Institut (RKI) und das Gesundheitsamt des LDS. Die ausführlichen Informationen in Form der Allgemeinverfügungen des Landkreises Dahme-Spreewald.


Nachbarschaftshilfe

Ein Appell an alle: Bitte helfen Sie anderen Menschen, die zu den Risikogruppen gehören bzw. sich in Quarantäne befinden. Bieten Sie diesen Hilfe z. B. bei Einkäufen, Gassi gehen mit dem Hund oder anderen Tätigkeiten außerhalb der Wohnung an.

Zudem bietet auch die evangelische Kirche Hilfe an. Sollten Sie diese benötigen, können Sie sich über Tel.: 0174 6879 490 bei Pfarrer Meyer melden. Auch der Bürgeroffene Gewerbeverein „Wir sind Luckau“ e.V. bietet diese Hilfe an. Sie erreichen den Verein unter Tel.: 0152 26511 100.

Auch das Autohaus Tosch bietet nun einen kostenlosen Einkaufsservice mit mehreren Fahrzeugen an. Das Team ist unter Tel.: 0152 57325 000 zu erreichen.

Sollten auch Sie einen solchen Service anbieten dürfen Sie sich gern an anzeiger@luckau.de wenden.


Fragen und Antworten zur Erkrankung

Wie schütze ich mich vor einer Ansteckung?

Persönliche Hygiene! Waschen Sie sich regelmäßig Ihre Hände. Wasser und Seife reichen hierbei völlig aus. Eine zusätzliche Behandlung der Hände mit Desinfektionsmittel ist nicht notwendig. Vermeiden Sie zudem Menschenansammlungen jeder Art. Unterstützen Sie zudem Senioren, da diese zur Risikogruppe gehören und erledigen Sie beispielsweise Einkäufe für diese.

Wer könnte sich mit dem Corona angesteckt haben?

Die höchste Ansteckungsgefahr entsteht bei engem Kontakt zu Erkrankten. Hiervon betroffen sind Familienangehörige oder Personen die einen mind. 15 minütigen direkten „Face to Face“ Kontakt mit einem Erkrankten hatten. Das bloße Aufhalten in einem Raum mit einem Erkrankten führt zu keiner Ansteckung.

Weiterhin besteht die Gefahr in sogenannten Risikogebieten (siehe oben).

Was sind Anzeichen für eine mögliche Erkrankung

Vor allem gesunde Menschen haben teilweise gar keine Anzeichen. Sollten Sie jedoch Fieber, Husten oder beispielsweise Kurzatmigkeit haben, rufen Sie Ihren Arzt an und vereinbaren telefonisch einen Termin. Bitte gehen Sie nicht direkt in die Praxis. Ihr Hausarzt gibt Ihnen am Telefon alle weiteren Informationen.

Ich bin erkrankt. Was nun?

Leicht Erkrankte werden häuslich isoliert und dürfen nach Gesundung wieder arbeiten, in die Schule usw.

Schwer Erkrankte werden stationär behandelt, isoliert und dürfen nach Genesung wieder arbeiten usw.

Ich war in einem Risikogebiet bzw. hatte Kontakt zu einem Erkrankten. Was soll ich tun?

Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt unverzüglich telefonisch, auch dann, wenn Sie noch keine Symptome aufweisen. Alles Weitere erfahren Sie von ihm. Meiden Sie zudem den Kontakt zu anderen Menschen.

Wann sollte ich noch einen Arzt telefonisch kontaktieren?

Wenn Sie typische Symptome aufweisen wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit Muskel- und Gelenkschmerzen und bei schweren Lungenentzündungen.

Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Der Übertragungsweg von Corona erfolgt über Tröpfcheninfektion. Dies geschieht hauptsächlich durch „ungeschützten“ Husten und Niesen. Die Inkubationszeit kann 1 bis 15 Tage betragen. Risikogruppen für schwere Verläufe können Personen ab etwa 60 Jahre sein, Raucher oder Personen mit bestimmten Vorerkrankungen des Herzens, Lunge, Leber, Krebs, mit einem geschwächten Immunsystem oder auch Schuppenflechte. Menschen die nicht den Risikogruppen angehören haben teilweise gar keine Symptome.

Mit Stand 30.03.2020, 08:00 Uhr, gibt es im Land Brandenburg 846 bestätigte Fälle, in LDS 70 Fälle.


 

 

Abfrageformular Notbetreuungsbedarf Kita/Hort / Schule

jpg Abfrageformular Notbetreuung Corona
(0,55 MB)

 

jpg InfoschreibenElternSchulen
(79,17 KB)

 

jpg Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung COVID 19
(0,94 MB)

 

Aktuelle Meldungen

Öffentliche Auslegung zur 1. Änderung der Werbeanlagensatzung gemäß § 87 Abs.8 Brandenburgische Bauordnung (BbgBO)

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Luckau hat am 27.02.2020 in öffentlicher Sitzung die öffentliche Auslegung zur 1. Änderung der Werbeanlagensatzung beschlossen …

Der KAEV "Niederlausitz" informiert

Da viele Menschen pandemiebedingt gerade zu Hause sind, nutzen sie die Zeit zum Aufräumen oder für die Gartenarbeit. Die Abfallannahmestellen …

 

Veranstaltungen

Konzert

Konzert: Handglockenchor Gotha

01. Mai 2020 | 17.00 Uhr

Höllberghof

Maifest

01. Mai 2020 | 10.00 Uhr

 
 
 
\