Sprache:de
 
 

\

\

AKTUELLES

Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur

04.04.2017  ‘Kunstraum Spreewald‘ ist kulturelles Aushängeschild

Neues Fenster: Bild - Logo Kunstraum Spreewald - vergrößern ©Kunstraum Spreewald

Kulturministerin Martina Münch würdigt anlässlich der heutigen Präsentation des diesjährigen Sommerprogramms in Berlin den ‘Kunstraum Spreewald‘ als kulturelles Aushängeschild des Landes. Mit hoher künstlerischer Qualität, ungewöhnlichen Kunstwerken und kreativen Aktionen beleben die beiden Landkreise Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz sowie die drei Kommunen Lübben, Lübbenau und Luckau die gesamte Region des Spreewalds, locken Gäste von weither an, befördern gesellschaftspolitische Diskussionen und stiften regionale Identität. Ich freue mich, dass wir die diesjährigen Projekte unter dem Dach des ‘Kunstraums Spreewald‘– ‘Aquamediale‘ und ‘Spreewaldatelier‘ – mit insgesamt 12.000 Euro fördern können“, so Münch. „Die positive Entwicklung der Tourismuswirtschaft in den vergangenen Jahren verdanken wir in hohem Maße den attraktiven kulturellen Angeboten in Brandenburg – daran haben auch die vielfältigen Kulturprojekte des ‘Kunstraum Spreewald‘ und die vielen ehrenamtlichen Macherinnen und Macher vor Ort mit ihren Ideen, ihrem Engagement und ihrer Leidenschaft einen zentralen Anteil.“

Unter der neuen Dachmarke ‘Kunstraum Spreewald‘ wird der Spreewald als Raum für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler sowohl regional als auch international geöffnet. Das im Jahr 2015 durch den Landkreis Dahme-Spreewald und die Städte Lübben, Luckau und Lübbenau gegründete kommunale  Netzwerk ‘Kunstraum Spreewald‘, zu dem inzwischen auch der Landkreis Oberspreewald-Lausitz gehört, wirbt gemeinsam für erfolgreiche Kunstfestivals. Ziel ist es, mehr Aufmerksamkeit für die Kunst in der Spreewaldlandschaft zu erzeugen, internationale Künstler anzulocken sowie Kunstförderer zu gewinnen. Unter der neuen Dachmarke werden anspruchsvolle Kunstprojekte präsentiert, die über das heimische Publikum hinaus vor allem noch mehr Kunst- und Kulturinteressierte aus Berlin und anderen Ländern erreichen sollen.

Hauptbestandteile des ‘Kunstraum Spreewald‘ sind die Projekte ‘Aquamedi-ale‘, ‘Spreewaldatelier‘ und ‘Spektrale‘. Die drei erfolgreichen Kunstprojekte haben wesentlich dazu beigetragen, Kunst aus Europa und der ganzen Welt in der einzigartigen Spreewaldregion zu etablieren. Die ‘Aquamediale‘ ist ein international ausgerichtetes Kunstfestival und zeigt seit zwölf Jahren in Lübben und Umgebung zeitgenössische Kunst zu Themen, die den Spreewald berühren. Das ‘Spreewaldatelier‘ ist ein offenes Bildhauersymposium und Karikaturisten-Open Air in Lübbenau. Die ‘Spektrale‘ in Luckau zeigt alle zwei Jahre bildende Kunst aus der Region und dem Land Brandenburg.

Weitere Informationen: www.kunstraum-spreewald.com

 
 
 
\